Veranstaltungen der Landeszentrale zur Bundestagswahl

Veranstaltung im Landtag. Foto: LpB

  • Bundestagswahl 2017 - Demokratie in der Krise?

    Die Parteienlandschaft vor der Bundestagswahl 2017 stellt sich deutlich anders dar als noch vor der letzten Wahl. Die in einer großen Koalition regierenden Volksparteien haben an Popularität verloren. Nach neueren Umfragen liegen viele Parteien nun nahe beieinander. Ein
    spannender Wahlkampf hat begonnen. Wird er durch Themen oder Personen entschieden? Welche Rolle spielen soziale Medien dabei? Und welche Konstellationen sind in einer  veränderten Parteienlandschaft denkbar?

    • Die Bundestagswahl 2017 – das Parteiensystem im Wandel
      Vortrag: Wohin entwickelt sich die parlamentarische Demokratie?
      Mit: Prof. em. Dr. Oscar W. Gabriel, bis 2012 Direktor am Institut für  Politikwissenschaft bzw. Sozialwissenschaften und Leiter der Abteilung »Politische Systeme und Politische Soziologie« an der Universität Stuttgart
      Termin: Di 09.05.17, 16:00 – 18:00 Uhr
    • Bundestagswahl 2017: Wen oder was sollen wir wählen?
      Kandidaten stellen sich den Fragen Jugendlicher
      Die Aktuelle Podiumsbesetzung ab Mai 2017 unter www.hospitalhof.de
      Termin: Di 04.07.17, 16:00 – 18:00 Uhr

    Die Veranstaltungsreihe findet in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung Stuttgart sowie dem Evangelischen Bildungszentrum Hospitalhof statt.
    ANMELDUNG: Bei Gruppen ab 5 Personen bitten wir um Anmeldung an info@remove-this.hospitalhof.de
    Programm der Vortragsreihe


Weiter Veranstaltungen finden Sie auch in unserer LpB-Veranstaltungs-Datenbank unter der Freitextsuche: Bundestag.

Nach oben

Vortragsreihe

Colloquium politicum - Sommersemester 2017

Auf dem Weg in ein neues Parteiensystem?
Die Bundestagswahl 2017

Zeitraum: Mai 2017 - Juli 2017

Am 24. September 2017 wird darüber entschieden, welche Parteien und Personen das Land in den nächsten vier Jahren regieren werden. Mit großem Interesse wird die Weltöffentlichkeit die Bundestagswahl 2017 verfolgen, denn sie ist auch von entscheidender Bedeutung für die Europäische Union und ihre Institutionen. Wie werden die Wählerinnen und Wähler die Regierung Merkel/Gabriel bewerten? Welche Themen werden die Wahl entscheiden? Wird der Bundestag zum Sieben-Parteienparlament? Was kommt nach der GroKo? Noch ´ne GroKo, endlich schwarz-grün, rot-rot-grün, die (Schw)Ampel, die Jamaika oder gar eine Kenia-Koalition? Denn "nichts ist mehr, wie es einmal war im deutschen Parteiensystem", so der Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer.
Die Vortragsreihe der Landeszentrale für politische Bildung bietet Gelegenheit, sich mit diesen Fragen zu beschäftigen. Experten aus Politik, Medien und Wissenschaft geben Einblicke in die faszinierende und diffizile Welt des politischen Systems und stehen als Gesprächspartner zur Verfügung.

Dienstag, 9. Mai 2017, 20 Uhr c.t., Hörsaal 1199
Die deutsche (Parteien-)Demokratie - Regieren im Krisenmodus?
Prof. Dr. Uwe Wagschal, Seminar für wissenschaftliche Politik, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Montag, 29. Mai 2017, 20 Uhr c.t., Hörsaal 1199

Auf dem Weg in ein neues Parteiensystem? Die Bundestagswahl 2017
Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte, Institut für Politikwissenschaft, Universität Duisburg-Essen und Direktor NRW School of Governance

Montag, 26. Juni 2017, 20 Uhr c.t., Hörsaal 1199
Zu den Veränderungen des deutschen Parteiensystems nach der
Bundestagswahl 2013
Prof. Dr. Oskar Niedermayer, Arbeitsstelle Empirische Politische Soziologie, Freie Universität Berlin

Montag, 3. Juli 2017, 20 Uhr, Aula der Universität
Im Kampf um das Direktmandat im Wahlkreis 281
Podiumsdiskussion mit Matern von Marschall MdB (CDU), Julien Bender (SPD), Kerstin Andreae MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Tobias Pflüger (DIE LINKE), Volker Kempf (AfD), Dr. Adrian Hurrle (FDP)

Montag, 17. Juli 2017, 20 Uhr c.t., Hörsaal 1199
Wählerinnen und Wähler zwischen Parteien und Koalitionen
Prof. Dr. Thorsten Faas, Universität Mainz

Ort: Albert-Ludwigs-Universtität Freiburg, Kollegiengebäude I (KG I),
Platz der Universität 3, 79098 Freiburg

Teilnahme kostenfrei für alle Interessierten ohne Anmeldung.

Programm

Nach oben

Podiumsdiskussion

Und, schon entschieden?

Bundestagswahl: Der Kampf um das Direktmandat im Wahlkreis 281

Montag, 3. Juli 2017, 19.30 - 21.30 Uhr

Ort: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Kollegiengebäude I (KG I),
Platz der Universität 3, 79098 Freiburg,
Aula der Universität

Moderation: Thomas Fricker, Badische Zeitung, Chefredakteur
Dr. Arndt Michael, Colloquium politicum, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zielgruppe: Interessierte und Bürger(-innen) aus der Region Freiburg
Eintritt kostenfrei und ohne Anmeldung.

Am 24. September 2017 entscheiden die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis 281 mit ihrer Erststimme darüber, wer von den Kandidaten die Interessen des Wahlkreises in Berlin vertreten soll. Die Landeszentrale für politische Bildung, die Badische Zeitung und das Colloquium politicum der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg haben Kerstin Andreae MdB (Bündnis 90/Die Grünen), Matern von Marschall MdB (CDU), Julien Bender (SPD), Tobias Pflüger (DIE LINKE), Volker Kempf (AfD) und Dr. Adrian Hurrle (FDP) eingeladen, ihre Positionen darzulegen. Wer kann die Zuhörenden überzeugen, warum und für wen sie ihre Stimme abgeben sollen?

Programm

Nach oben