Wählen mit Brief-Wahl: So wählen Sie

Muster der Unterlagen für die Briefwahl.

Zu den Unterlagen zur Brief-Wahl gehören:

1 Stimmzettel,

1 Wahl-Schein,

1 blauer Umschlag,

1 roter Umschlag.


Nehmen Sie
zuerst den Stimmzettel.
Damit wählen Sie.

Bei der Bundestags-Wahl hat man 2 Stimmen:
Erststimme und Zweitstimme.

Muster eines Stimmzettels.

Mit der ersten Stimme wählt man einen Kandidaten. Das ist die Erststimme.

Kreuzen Sie auf der linken Seite den Kandidaten an,
den Sie wählen möchten.

Damit haben Sie Ihre Erststimme abgegeben.

Mit der zweiten Stimme wählt man eine Partei. Das ist die Zweitstimme.

Kreuzen Sie auf der rechten Seite die Partei an,
die Sie wählen möchten.

Damit haben Sie Ihre Zweitstimme abgegeben.

Am Ende falten Sie den Stimmzettel ein Mal zusammen.
Die Schrift wird nach innen gefaltet.

 

Einfach wählen gehen!

 

In leichter Sprache - die Bundestags·wahl 2017. Was man wissen muss zur Bundestags·wahl
Download als PDF (2 MB)

 
 
 
 

Das Wahlsystem der Bundesrepublik Deutschland

Nach welchem Prinzip wird der Bundestag gewählt?
Was ist wichtiger: die Erst- oder die Zweitstimme?
Was sind Überhangmandate?
Was bedeutet die Fünf-Prozent-Klausel?

mehr dazu lesen

Spitzenkandidierende
der Parteien

Bei den etablierten Parteien steht bereits fest, dass sie zur Bundestagswahl am 24. September 2017 antreten. Sie haben bereits auch ihre Spitzenkandidierenden benannt.

zur Übersicht